AGB

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen fit2load.com

Inhaltsverzeichnis:

1. Allgemeines

2. Teilnahmebedingungen

3. Anmeldebedingungen

4. Teilnahmebeitrag

5. Dienstleistungskosten

6. Berichtigung von Daten

7. Dienstleistungsinhalte

8. Rücktrittsbestimmungen

9. Dienstleistungsanwendung

10. Marketingoptionen

11. Trainer Login-Bereich

12. Blog und Guide

13. Haftungsausschuss

14. Gerichtsstandvereinbarung

1.Allgemeines

Der Besuch oder das Durchsehen dieser Website impliziert die Zustimmung der allgemeinen Geschäftsbedingungen, ohne Vorbehalte und Einschränkungen. Falls Sie mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sind, sehen Sie bitte davon ab, diese Website zu besuchen. Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com behält sich zu jeder Zeit das Recht vor, Teile der allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzbestimmungen zu ändern, hinzuzufügen oder zu entfernen. Alle Änderungen treten mit sofortiger Wirkung in Kraft, sobald sie auf www.fit2load.com veröffentlicht werden. Es liegt daher in der Verantwortung der Besucher der Website regelmäßig zu überprüfen, ob sich in den allgemeinen Geschäftsbedingungen oder den Datenschutzbestimmungen Änderungen ergeben haben. Die Nutzung der Website nach der Veröffentlichung der geänderten allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Datenschutzbestimmungen wird als Zustimmung zu den Änderungen verstanden.

Der Verantwortliche im Sinne der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist:

Estelle Bauer BA
Prähausenweg 3
5020 Salzburg
Österreich
Email: team@fit2load.com
Website: www.fit2load.com

Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com befasst sich auf der Website mit zwei
Zielgruppen.
a) Kunden
b) Dienstleister des Sportsektors


Die grundlegenden Werte, die der Verantwortliche der Plattform fit2load.com mit seiner Arbeit weitergeben möchte, sind Gesundheit und Eigenverantwortung. Diese Werte spiegeln sich in den folgenden AGB wider. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im vorliegenden Dokument auf eine gesonderte Genderschreibweise verzichtet. Die Bezeichnung von Personengruppen (z.B. Kunde) bezieht die weibliche Form mit ein.

Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen erkennt der Verantwortliche der Plattform fit2load.com nicht an, es sei denn, dass der Verantwortliche der Plattform fit2load.com ihrer Geltung schriftlich zugestimmt hat.

Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com behält sich das Recht vor, dass auf der Webseite Schreib-, Druck- oder Rechenfehler enthalten sind. Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com behält sich das Recht vor, die auf der Website beschriebenen Dienstleistungen jederzeit und ohne Vorankündigung zu verbessern und/oder zu ändern.

Es wird vorab festgelegt, dass vom Verantwortlichen der Plattform fit2load.com einzig und alleine die Plattform fit2load.com zur Verfügung gestellt wird und bis auf die Inhalte der Website, der Verantwortliche der Plattform fit2load.com gerichtlich nicht belangbar ist. Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com geht keinerlei Vertrag mit den Kunden ein, nur mit den Dienstleistern. Diese Verträge beziehen sich auf die Zusammenarbeit der Dienstleister und dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com, bedeuten aber zu keinem Zeitpunkt ein Dienstverhältnis. Jeder Dienstleister muss einen Gewerbeschein auf seinem angebotenen Gebiet vorweisen und ist somit selbstverantwortlich für die steuer- und sonstigen rechtlichen Aufgaben. Die Dienstleister sind zu keinem Zeitpunkt durch den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com versichert und es werden keine gesetzlichen Kosten für den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com durch die Dienstleister fällig. Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com ist für die Einhaltung steuerlicher Pflichten
selbstverantwortlich.

In den folgenden AGB sind die ausnahmslos einzuhaltenden Regelungen für die Interaktion zwischen dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com, Dienstleistern und Kunden festgelegt.


2. Teilnahmebedingungen

Die folgenden Angaben beziehen sich auf beide Zielgruppen, außer es ist bereichsspezifisch anders deklariert.

Alter

Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 18 Jahre.

Es gibt keine Altersobergrenze. Es ist jedoch darauf zu achten, dass der Kunde zu jeder Zeit dafür selbstverantwortlich ist, seine körperlichen Voraussetzungen durch einen Arzt abklären zu lassen.

Vorerfahrung

Die Anforderung einer Dienstleistung setzt keine sportlichen Vorkenntnisse voraus. Dennoch ist es die Pflicht des Kunden, den Erfahrungsgrad im Sport wahrheitsgemäß anzugeben.

Die Anforderung an den Dienstleister setzt voraus, dass zumindest eine positiv absolvierte, in Österreich anerkannte, Trainer B-Lizenz und ein gültiger Gewerbeschein, sowie eine nachweisliche Versicherung vorliegt.

Gesundheitszustand

Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com weist ausdrücklich darauf hin, dass sich die Dienstleistungen nur für Kunden eignen, die sich in einer allgemein guten gesundheitlichen Verfassung befinden. Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts sind die Dienstleistungen nicht geeignet.
Sollte der Kunde Anzeichen für eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems, der Atemwege, des Bewegungsapparates oder andere gesundheitliche Beschwerden verspüren, sollte vor der Buchung einer Dienstleistung ein Arzt aufgesucht werden, um mögliche Risiken einer Teilnahme auszuschließen. Die Ausführung einer Dienstleistung kann keinesfalls eine ärztliche Untersuchung oder Behandlung ersetzen. Ein medizinischer Rat wird von dem Verantwortlichen der Plattform
fit2load.com nicht erteilt. Der Kunde nimmt zustimmend zur Kenntnis, dass seine Teilnahme an einer Dienstleistung zu jeder Zeit auf dessen eigene Verantwortung geschieht.


3. Anmeldebedingungen

Die folgenden Angaben beziehen sich auf Zielgruppe a.

Die Anforderung einer Dienstleistung hat in jedem Fall durch das Ausfüllen des Bestellbogens zu erfolgen. Dies ist durch das Auswählen eines Dienstleisters, das Ausfüllen des Bestellformulars des jeweiligen Trainers und dem zahlungspflichtigen bestellen dieses per Mail durch den angeführten Link durchzuführen.

Anforderungen einer Dienstleistung werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens beim Dienstleister berücksichtigt. Der Eingang der Buchung wird durch eine Bestellübersicht innerhalb von 24 Stunden nach Buchung durch den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com bestätigt.
Die weitere Kontaktaufnahme erfolgt durch den Dienstleister durch ein E-Mail und beinhaltet eine Honorarnote (mit Bankdaten, Zahlungsreferenz und weiteren relevanten Informationen), einen Anamnesebogen (Fragen zu Gesundheits- und Fitnesszustand, die zur Erstellung der Dienstleistung notwendig sind) und Anweisungen zu weiteren Schritten.
Nach dem Zurücksenden des ausgefüllten Anamnesebogens beginnt der Dienstleister mit der Erstellung der Dienstleistung. Mit dem Eingang der Bezahlung der Dienstleistung durch den Kunden, sendet der Dienstleister die gebuchte
Dienstleistung an den Kunden. Für Dienstleistungen die einen persönlichen Kontakt (per Skype, face-to-face etc.) verlangen, vereinbart der Dienstleister persönlich mit dem Kunden einen Termin. Der Klick auf „zahlungspflichtig bestellen“ unterhalb des Bestellbogens gilt als Moment des Vertragsbeginns und ist ab diesem Zeitpunkt für beide Seiten
verbindlich. Eine unverbindliche und kostenlose Anfrage kann durch den Kunden an den Dienstleister geschehen, indem dieser per Mail kontaktiert wird. Sendet der Kunde jedoch einen ausgefüllten Bestellbogen an den Dienstleister, gilt dies als Vertragsabschluss und muss verbindlich bezahlt werden. Mit der Absendung akzeptiert der Kunde die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzregelungen.

Der Kunde schließt bei der Buchung kein Abo ab, sondern verpflichtet sich nur zur Bezahlung der jeweiligen Dienstleistung. Der Kunde verlangt mit dem zahlungspflichtigen Bestellen, dass der Dienstleister schnellstmöglich mit der Bearbeitung des Auftrags beginnen soll. Dadurch verfällt das vollständige Rücktrittsrecht, sobald die Dienstleistung vollständig erbracht wurde. Durch den Wunsch auf schnellstmögliche Bearbeitung, akzeptiert der Kunde, dass alle Dienstleistungsfortschritte bis zum Zeitpunkt des Widerrufs zu bezahlen sind.
Der Kunde ist verpflichtet Veränderungen, die den Bestellbogen oder sportliche Ziele betreffen unverzüglich dem Dienstleister mitzuteilen. Verändern sich diese Angaben erst nach Erhalt der Dienstleistung, ist der Dienstleister nicht dazu verpflichtet kostenlose Änderungen vorzunehmen. Dem Dienstleister ist es nur dann möglich eine Dienstleistung auszuschlagen, wenn es sich dabei um eine unverbindliche und kostenlose Anfrage durch den Kunden per Mail handelt und sich kein ausgefüllter Bestellbogen im Anhang befindet.

Die angegebenen Daten können vom Verantwortlichen der Plattform fit2load.com für Werbezwecke weiterverwendet werden, sofern der Kunde zustimmt. Die Daten gehen dabei zu keinem Zeitpunkt an dritte Personen. Kunden haben zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, dieser Datenverwendung zu widersprechen und die Löschung ihrer Daten für Marketingzwecke zu beantragen. Dies geschieht über eine E-Mail an den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf Zielgruppe b.

Dienstleister können sich für die Aufnahme in das fit2load.com-Verzeichnis schriftlich per E-Mail bewerben. Dabei müssen Lebenslauf, Gewerbeschein und Trainerlizenz als Anhang angefügt werden. Als nächsten Schritt nimmt der Verantwortliche der Plattform fit2load.com Kontakt auf und vereinbart im besten Fall ein persönliches Gespräch, durch welches ein Kennenlernen gewährleistet und die Qualifikationen geprüft werden sollen. Stimmen beide Seiten den Vertragsbedingungen zu, übernimmt der Verantwortliche der Plattform fit2load.com die Kosten der Vertragsunterzeichnung und gibt Bankdaten für die erste Einzahlung und die monatlichen Zahlungen bekannt. Der
Dienstleister verpflichtet sich dazu, die monatlichen Zahlungen innerhalb der, auf der Rechnung angegebenen Frist, durchzuführen. Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com sendet am Monatsanfang die Rechnung für das jeweilige Monat an den Trainer.


4. Teilnahmebeitrag

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppe a.

Der Dienstleistungsbetrag ist gemäß den preislichen Angaben des Dienstleisters an die im Rechnungsmail bekanntgegebenen Bankdaten dessen zu überweisen. Es ist in keinem Fall möglich, Teilzahlungen zu tätigen oder zeitlich nachfolgende Dienstleistungen im Voraus zu bezahlen.
Ab dem Einlangen des Betrags auf dem Konto des Dienstleisters wird die geforderte Dienstleistung für den Kunden vorbereitet, es sei denn, der Kunde wünscht einen schnellstmöglichen Start der Dienstleistungserstellung. Dabei behält sich der Dienstleister das Recht auf die Möglichkeit, maximal 5 Tage nach dem Eingang der Dienstleistungsgebühr verstreichen zu lassen. Für Dienstleistungen die einen persönlichen Kontakt (per Skype, face-to-face etc.) verlangen, vereinbart der Dienstleister persönlich mit dem Kunden einen Termin innerhalb von fünf Tagen
nach Erhalt des Betrags.
Wird die bezahlte Dienstleistung durch den Kunden nicht genützt oder vorzeitig abgebrochen (aus physischen, psychischen oder sonstigen Gründen) ist keine Rückerstattung des Betrags möglich. Kann der Kunde aus gesundheitlichen Gründen Dienstleistungen die einen persönlichen Kontakt (per Skype, face-to-face etc.) verlangen nicht wahrnehmen ist eine ärztliche Bestätigung per E-Mail an den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com und den Dienstleister zu senden. Sieht der Ausfall des Kunden eine Zeitspanne von sechs oder mehr Monaten vor, so muss der bezahlte Betrag an den Dienstleister von diesem an den Kunden rückerstattet werden. Bei einer Zeitspanne von weniger als sechs Monaten, wird dem Kunden die Dienstleistung beim Dienstleister gutgeschrieben und zum Zeitpunkt der Genesung
nachgeholt. Fordert der Kunde dies nicht ein, steht es dem Dienstleister frei den Betrag rückzuerstatten.
Wird die Dienstleistungsausführung durch den Kunden verhindert (z.B. Kontaktverweigerung, Nicht-Einhaltung von Terminen etc.), wird dies als Vertragskündigung gehandhabt und es ist keine Rückerstattung oder Teilrückerstattung des Betrages durch den Dienstleister möglich.
Wird die Dienstleistung durch den Dienstleister verhindert (z.B. Kontaktverweigerung, Nicht-Einhaltung von Terminen etc.), kann der Kunde eine Rückerstattung des Gesamtbetrags per E-Mail an den Dienstleister und den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com fordern. Für diesen Fall setzt sich der Verantwortliche der Plattform fit2load.com außergerichtlich für den Kunden ein sollte es zu einem Streitfall kommen, in welchem der Kunde Recht behält.
Wünscht der Kunde die Dienstleistung nach Ablauf seines Vertrags weiterzuführen oder eine neue Dienstleistung zu erwerben, muss dies durch den Kunden auf fit2load.com bei dem jeweiligen Dienstleister neu gebucht werden. Die Absendung des Bestellbogens gilt als Moment des Vertragsbeginns und ist ab diesem Zeitpunkt
für beide Seiten verbindlich. Es folgt ein Bestätigungsmail durch den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com innerhalb von 24 Stunden und eine Zahlungsaufforderungsmail, ein auszufüllender Anamnesebogen und weiter Details
durch den Dienstleister.
Angeben bez. Mehrwertsteuer sind den Preisangaben des Trainers zu entnehmen.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppe b.

Der Dienstleister erklärt sich vertraglich damit einverstanden, dass für die Aufnahme in das fit2load.com-Verzeichnis eine Startgebühr in der Höhe von 80 Euro und danach ein monatlicher Beitrag in Höhe von 35 Euro fällig werden. Durch den Betrag der Startgebühr werden folgende Kosten gedeckt. A) Setcard auf fit2load.com, B) 100 Stück Visitenkarten, C) diverse Vorlagen, D) Trainer T-Shirt, E) unbezahlte Werbung für den Dienstleister F) Trainer Login-Bereich auf der Website fit2load.com.
Durch den Betrag des monatlichen Beitrags werden folgende Kosten gedeckt. A1) Setcard auf fit2load.com, B1) unbezahlte Werbung für den Dienstleister C1) Trainer Login-Bereich auf der Website fit2load.com.
Der Dienstleister erklärt sich vertraglich damit einverstanden, dass er eine Zeitspanne von drei Monaten an fit2load.com gebunden ist und in dieser Zeit verpflichtet ist den monatlichen Beitrag an den Verantwortlichen der Plattform
fit2load.com zu bezahlen. Nach Ablauf dieser Zeitspanne verlängert sich die Bindung automatisch unbefristet.
Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com verpflichtet sich durch die Vertragsunterzeichnung die angeführten Kosten (A,B,C,D,E,F,A1,B1,C1) nach besten Wissen und Gewissen umzusetzen und zu gewährleisten, dass alle
vertraglichen Ansprüche des Dienstleisters gedeckt werden.
Möchte der Dienstleister den Vertrag mit dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com auflösen, muss dies durch eine schriftliche Kündigung per Mail oder Post an den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com geschehen. Eine Angabe
von Gründen ist nicht erforderlich. Der Dienstleister muss bis Ablauf seiner vertraglichen Pflicht die monatlichen Beiträge weiterführen, kann jedoch verlangen aus dem Verzeichnis genommen zu werden. Der Verantwortliche der Plattform
fit2load.com ist nach der Kündigung nicht mehr verpflichtet, die vertraglichen Ansprüche des Dienstleisters zu decken. Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com räumt keine Kündigungsfrist ein wenn der Dienstleister nach Ablauf der
ersten drei Monate aus dem Vertrag aussteigen möchte. Die Kündigung muss bis 15. des jeweiligen Monats bei dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com eingehen. Ansonsten verpflichtet sich der Dienstleister zu einem weiteren Monat. Der Dienstleister ist immer dazu verpflichtet, die bis zur Kündigung eingegangenen Kundenaufträge durchzuführen.
Möchte der Verantwortliche der Plattform fit2load.com den Vertrag mit dem Dienstleister auflösen, muss dies durch eine schriftliche Kündigung per E-Mail oder Post an den Dienstleister geschehen. Eine Angabe von Gründen ist nicht erforderlich. Durch eine Auflösung durch den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com fällt zu keinem Zeitpunkt eine Kündigungsfrist an und der Vertrag ist mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Eine Ausnahme tritt nur dann in Kraft, wenn beim Dienstleister ein oder mehrere Kundenaufträge offen sind. Der Vertrag mit dem/den Kunden bleibt in jedem Fall aufrecht. Während der Bearbeitung ist der Dienstleister nicht verpflichtet einen anstehenden monatlichen Beitrag zu bezahlen und der Verantwortliche der Plattform fit2load.com ist nicht verpflichtet die vertraglichen Ansprüche des Dienstleisters zu decken.

Der Dienstleister hat die Möglichkeit Marketing-Pakete bei dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com zu buchen. Dabei wird ein expliziter Vertrag eingegangen über den Umfang der Werbe-Betreuung durch den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com. Möglichkeiten hierbei sind bezahlte Werbungen auf Social Media, oder die Verfassung eines Blogbeitrags. Für Informationen zu den und Buchungen von Marketing Möglichkeiten kann sich der Dienstleister jederzeit an den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com wenden.


5. Dienstleistungskosten

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppe a und b.

Dem Dienstleister steht es frei die Preise für seine Dienstleistungen selbst festzulegen. Diese werden im Trainerprofil vermerkt. Dem Dienstleister wird vom Verantwortlichen der Plattform fit2load.com eine Obergrenze von 80 Euro pro
Dienstleistung gesetzt. Entscheidet sich der Dienstleister in einem bestimmten geografischen Radius zu arbeiten, können Anfahrtskosten durch den Dienstleister anfallen, welche im Trainerprofil vermerkt sind. Der Kunde ist bei der Anforderung der Dienstleistung mit Anfahrtskosten verpflichtet diese zusätzlich zur Dienstleistung zu bezahlen.
Vom Kunden gehen keinerlei Zahlungen an den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf Zielgruppe b.

Die Einnahmen des Dienstleisters stehen diesem zu 100 Prozent zu und er ist verpflichtet diese ordnungsgemäß zu versteuern. Dies liegt außerhalb des Zuständigkeitsbereiches vom Verantwortlichen der Plattform fit2load.com und der
Verantwortliche der Plattform fit2load.com kann dahingehend gerichtlich nicht belangt werden.


6. Berichtigung von Daten

Die folgenden Angaben beziehen sich auf Zielgruppe a.

Sobald der Kunde mit einem Dienstleister einen Vertrag eingeht, ist er verpflichtet unverzüglich den Dienstleister und den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com über Änderungen seiner Lieferanschrift (Name, Anschrift), seiner E-Mail Adresse, seiner Telefonnummer, seiner Skype-Adresse und über sonstige Angaben, die für die Verarbeitung von Aufträgen notwendig sind, per Mail zu informieren und berichtigte Angaben zur Verfügung zu stellen.
Der Kunde ist verpflichtet Veränderungen, die den Bestellbogen oder sportliche Ziele betreffen unverzüglich dem Dienstleister mitzuteilen. Verändern sich diese Angaben erst nach Erhalt der Dienstleistung, ist der
Dienstleister nicht dazu verpflichtet kostenlose Änderungen vorzunehmen.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf Zielgruppe b.

Sobald der Dienstleister mit dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com einen Vertrag eingeht, ist er verpflichtet unverzüglich dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com über Änderungen seiner Lieferanschrift (Name, Anschrift), seiner E-Mail-Adresse, seiner Telefonnummer, seiner Skype-Adresse, seiner Bankdaten und über sonstige Angaben, die für die vertragliche Verarbeitung notwendig sind, per Mail zu informieren und berichtigte Angaben zur Verfügung zu stellen.


7. Dienstleistungsinhalte

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppe a.

Der Umfang einer Dienstleistung „Trainingsplan“ umfasst einen einmaligen, individuell auf den Kunden angepassten Trainingsplan. Werden vom Kunden Falschangaben jeglicher Art getätigt, sind der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister in keinem Fall haftbar. Hat der Kunde Fragen zu seiner Dienstleistung (z.B. Ausführung), kann der Verantwortliche der Plattform fit2load.com oder der Dienstleister per E-Mail kontaktiert werden.
Nach der Zusendung der Dienstleistung durch den Dienstleister per E-Mail ist dieser zu keiner weiteren Interaktion verpflichtet, ausgenommen bei Fragen des Kunden zur Dienstleistung. Sollte eine weitere Dienstleistung durch den Kunden erbeten werden ist dieser verpflichtet dies durch eine weitere Absendung des Bestellbogens auf fit2load.com kundzutun. Mit dem Absenden des Bestellbogens, beginnt der neue Vertrag und ist für beide Seiten verbindlich. Dienstleistungen können nicht verknüpft werden und sind voneinander unabhängig (ausgenommen Trainingsniveau und
sportliche Vorgeschichte). Kommt es aus jeglichen Gründen zu einer Verletzung (seelischer, physischer oder
sonstiger Art), sind der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister in keinem Fall haftbar. Der Kunde ist verpflichtet Veränderungen, die den Bestellbogen oder sportliche Ziele betreffen unverzüglich dem Dienstleister
mitzuteilen.
Verändern sich diese Angaben erst nach Erhalt der Dienstleistung, ist der Dienstleister nicht dazu verpflichtet kostenlose Änderungen vorzunehmen. Dem Dienstleister ist es nur dann möglich eine Dienstleistung auszuschlagen, wenn
es sich dabei um eine unverbindliche und kostenlose Anfrage durch den Kunden per Mail handelt und kein ausgefüllter Bestellbogen im Anhang ist.

Der Umfang einer Dienstleistung „Personal Training“ umfasst eine Einheit mit einem Personal Trainer im Ausmaß von 60 Minuten an einem vorher vereinbarten Ort. Werden vom Kunden Falschangaben jeglicher Art getätigt, sind der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister in keinem Fall haftbar.
Hat der Kunde Fragen zu seiner Dienstleistung (z.B. Ausführung), kann der Verantwortliche der Plattform fit2load.com oder der Dienstleister per E-Mail kontaktiert werden. Nach der Zusendung der Dienstleistung durch den Dienstleister per E-Mail ist dieser zu keiner weiteren Interaktion verpflichtet, ausgenommen bei Fragen des Kunden zur
Dienstleistung.
Sollte eine weitere Dienstleistung durch den Kunden erbeten werden ist dieser verpflichtet dies durch eine weitere Absendung des Bestellbogens auf fit2load.com kundzutun. Mit dem Absenden des Bestellbogens, beginnt der neue
Vertrag und ist für beide Seiten verbindlich. Dienstleistungen können nicht verknüpft werden und sind voneinander unabhängig (ausgenommen Trainingsniveau und sportliche Vorgeschichte).
Kommt es aus jeglichen Gründen zu einer Verletzung (seelischer, physischer oder sonstiger Art), sind der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister in keinem Fall haftbar. Der Kunde ist verpflichtet Veränderungen, die
den Bestellbogen oder sportliche Ziele betreffen unverzüglich dem Dienstleister mitzuteilen.
Verändern sich diese Angaben erst nach Erhalt der Dienstleistung, ist der Dienstleister nicht dazu verpflichtet kostenlose Änderungen vorzunehmen. Dem Dienstleister ist es nur dann möglich eine Dienstleistung auszuschlagen, wenn es sich dabei um eine unverbindliche und kostenlose Anfrage durch den Kunden per Mail handelt und kein ausgefüllter Bestellbogen im Anhang ist.

Der Umfang einer Dienstleistung „Personal Training und Trainingsplan“ umfasst eine Einheit mit einem Personal Trainer im Ausmaß von 60 Minuten an einem vorher vereinbarten Ort inklusive der Erstellung eines individuellen zielgerichteten
Trainingsplans. Werden vom Kunden Falschangaben jeglicher Art getätigt, sind der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister in keinem Fall haftbar.
Hat der Kunde Fragen zu seiner Dienstleistung (z.B. Ausführung), kann der Verantwortliche der Plattform fit2load.com oder der Dienstleister per E-Mail kontaktiert werden.
Nach der Zusendung der Dienstleistung durch den Dienstleister per E-Mail ist dieser zu keiner weiteren Interaktion verpflichtet, ausgenommen bei Fragen des Kunden zur Dienstleistung.
Sollte eine weitere Dienstleistung durch den Kunden erbeten werden ist dieser verpflichtet dies durch eine weitere Absendung des Bestellbogens auf fit2load.com kundzutun. Mit dem Absenden des Bestellbogens, beginnt der neue
Vertrag und ist für beide Seiten verbindlich. Dienstleistungen können nicht verknüpft werden und sind voneinander unabhängig (ausgenommen Trainingsniveau und sportliche Vorgeschichte).
Kommt es aus jeglichen Gründen zu einer Verletzung (seelischer, physischer oder sonstiger Art), sind der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister in keinem Fall haftbar. Der Kunde ist verpflichtet Veränderungen, die
den Bestellbogen oder sportliche Ziele betreffen unverzüglich dem Dienstleister mitzuteilen.
Verändern sich diese Angaben erst nach Erhalt der Dienstleistung, ist der Dienstleister nicht dazu verpflichtet kostenlose Änderungen vorzunehmen. Dem Dienstleister ist es nur dann möglich eine Dienstleistung auszuschlagen, wenn
es sich dabei um eine unverbindliche und kostenlose Anfrage durch den Kunden per Mail handelt und kein ausgefüllter Bestellbogen im Anhang ist.

Der Umfang einer Dienstleistung „Online Coaching“ umfasst eine kostenlose Erstberatung via einem Online Videotool, sowie eine gemeinsame Anamnese, die Erstellung eines Trainingsplans inklusive Hilfestellungen und ein Videotelefonat nach Ablauf einer gemeinsam festgelegten Frist, welches ein Update, Tipps und erneute Hilfestellungen seitens des Dienstleisters beinhaltet. Werden vom Kunden Falschangaben jeglicher Art getätigt, sind der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister in keinem Fall haftbar.
Hat der Kunde Fragen zu seiner Dienstleistung (z.B. Ausführung), kann der Verantwortliche der Plattform fit2load.com oder der Dienstleister per E-Mail kontaktiert werden.Nach der Zusendung der Dienstleistung durch den Dienstleister per E-Mail ist dieser zu keiner weiteren Interaktion verpflichtet, ausgenommen bei Fragen des Kunden zur
Dienstleistung.
Sollte eine weitere Dienstleistung durch den Kunden erbeten werden ist dieser verpflichtet dies durch eine weitere Absendung des Bestellbogens auf fit2load.com kundzutun. Mit dem Absenden des Bestellbogens, beginnt der neue
Vertrag und ist für beide Seiten verbindlich. Dienstleistungen können nicht verknüpft werden und sind voneinander unabhängig (ausgenommen Trainingsniveau und sportliche Vorgeschichte).
Kommt es aus jeglichen Gründen zu einer Verletzung (seelischer, physischer oder sonstiger Art), sind der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister in keinem Fall haftbar. Der Kunde ist verpflichtet Veränderungen, die
den Bestellbogen oder sportliche Ziele betreffen unverzüglich dem Dienstleister mitzuteilen.
Verändern sich diese Angaben erst nach Erhalt der Dienstleistung, ist der Dienstleister nicht dazu verpflichtet kostenlose Änderungen vorzunehmen.
Dem Dienstleister ist es nur dann möglich eine Dienstleistung auszuschlagen, wenn es sich dabei um eine unverbindliche und kostenlose Anfrage durch den Kunden per Mail handelt und kein ausgefüllter Bestellbogen im Anhang ist.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppe b.

Der Dienstleister erklärt sich ab dem Eingang des Bestellbogens durch den Kunden dazu verpflichtet den Auftrag des Kunden anzunehmen. Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com lässt dem Kunden eine Bestellbestätigung zukommen und leitet den Auftrag an den Trainer weiter. Der Trainer sendet dem Kunden innerhalb
von 36 Stunden die Rechnung, einen auszufüllenden Anamnesebogen, sowie Details oder Erklärungen bez. dem weiteren Vorgehen. Hat sich der Kunde in der Bestellung dazu entschieden auf eine rasche Bearbeitung seiner Bestellung zu bestehen, kann ab dem Eingang des ausgefüllten Anamnesebogens mit der Erstellung begonnen
werden. Ansonsten muss die Fertigstellung der Dienstleistung bis spätestens fünf Tage nach Eingang der Zahlung gewährleistet werden und an den Kunden gesendet werden. Dies gilt für alle Formen von Dienstleistungen.
Der Dienstleister bearbeitet die Aufträge in der Reihenfolge des Eintreffens und im weiteren Schritt nach der Reihenfolge des Erhalts des Dienstleistungsbetrags und Anamnesebogens. Jeder Kunde wird durch den Dienstleister als gleichwertig
angesehen und wird mit gleicher Priorität und gleichem Aufwand bearbeitet. Der Dienstleister verpflichtet sich zu einer ordnungsgemäßen Bearbeitung der ihm vom Kunden zugetragenen Angaben und zu einer Dienstleistung nach besten Wissen und Gewissen.
Der Dienstleister ist nur dann haftbar, wenn dieser offenkundig einen Fehler durch Missachtung der gesundheitlichen Angaben des Kunden begangen hat. In jedem anderen Fall ist der Dienstleister zu keinem Zeitpunkt haftbar. Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com ist nicht für Fehler des Dienstleisters verantwortlich und somit in keinem Fall haftbar.
Bei Angaben des Kunden von Veränderungen, die den Bestellbogen oder sportliche Ziele betreffen steht es dem Dienstleister frei, seine Dienstleistung kostenlos anzupassen. Er ist zu keinem Zeitpunkt dazu verpflichtet.
Werden vom Kunden Falschangaben jeglicher Art getätigt, sind der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister in keinem Fall haftbar. Hat der Kunde Fragen zu seiner gekauften Dienstleistung, erklärt sich der
Dienstleister dazu verpflichtet diese wahrheitsgemäß und schnellstmöglich zu beantworten.
Dem Dienstleister ist es nur dann möglich eine Dienstleistung auszuschlagen, wenn es sich dabei um eine unverbindliche und kostenlose Anfrage durch den Kunden per Mail handelt und kein ausgefüllter Bestellbogen im Anhang ist.

Dem Dienstleister steht es frei anderweitige berufliche Verpflichtungen zu haben, da kein Dienstverhältnis mit dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com besteht. Der Dienstleister verpflichtet sich dennoch dazu seinen vertraglichen Pflichten nachzugehen. Darunter sind die Bezahlung der monatlichen Beiträge an den
Verantwortlichen der Plattform fit2load.com, die ordnungsgemäße Durchführung der Dienstleistungen und die optimale Kundenbetreuung zu verstehen. Jeder weitere vertraglich geregelte Aspekt wirkt zusätzlich verpflichtend.
Sieht der Verantwortliche der Plattform fit2load.com eine Verletzung dieser Bestimmung behält er sich das Recht vor, den Vertrag mit dem Dienstleister mit sofortiger Wirkung zu beenden. Durch eine Auflösung durch den Verantwortlichen
der Plattform fit2load.com fällt zu keinem Zeitpunkt eine Kündigungsfrist an und der Vertrag ist mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Eine Ausnahme tritt nur dann in Kraft, wenn beim Dienstleister ein oder mehrere Kundenaufträge offen sind. Der Vertrag mit dem/den Kunden bleibt in jedem Fall aufrecht. Während der Bearbeitung ist der
Dienstleister nicht verpflichtet einen anstehenden monatlichen Beitrag zu bezahlen und der Verantwortliche der Plattform fit2load.com ist nicht verpflichtet die vertraglichen Ansprüche des Dienstleisters zu decken.


8. Rücktrittsbestimmungen

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppe a.

Nach FAGG §11 ist es dem Kunden möglich innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen aus dem Vertrag auszusteigen.
Der Kunde verlangt mit dem zahlungspflichtigen Bestellen, dass der Dienstleister schnellstmöglich mit der Bearbeitung des Auftrags beginnen soll. Dadurch verfällt das vollständige Rücktrittsrecht, sobald die Dienstleistung vollständig erbracht wurde.
Durch den Wunsch auf schnellstmögliche Bearbeitung, akzeptiert der Kunde, dass alle Dienstleistungsfortschritte bis zum Zeitpunkt des Widerrufs zu bezahlen sind. Möchte der Kunde seinen vertraglichen Rücktritt kundtun, muss er den im Download Bereich zu Verfügung gestellten Widerrufbogen ausgefüllt an den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com und seinen Dienstleister senden.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppen a und b.

Mit der Anforderung der Dienstleistung durch die Absendung des Bestellbogens erklärt sich der Kunde damit einverstanden, eine Mindestvertragsdauer mit dem Dienstleister einzugehen. Die Mindestvertragsdauer ist zu Ende, sobald der Kunde den vom Dienstleister geforderten Betrag auf das vom Dienstleister angegebene
Konto überwiesen hat.
Fordert der Kunde bis zum Ende der Mindestvertragsdauer keinen Vertragsabbruch ist der Dienstleister dazu verpflichtet, die geforderte Dienstleistung an den Kunden auszusenden.

Fordert der Kunde ein vorzeitiges Ende der Dienstleistung vor Beendung der Mindestvertragsdauer, muss dies durch den Kunden per E-Mail an den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com und an den Dienstleister gemeldet werden. Der Vertragsaustritt ist ohne Angabe von Gründen möglich. Fordert der Kunde einen Austritt aus dem Vertrag, gelten folgende Bestimmungen:
Der Kunde verlangt mit dem zahlungspflichtigen Bestellen, dass der Dienstleister schnellstmöglich mit der Bearbeitung des Auftrags beginnen soll. Dadurch verfällt das vollständige Rücktrittsrecht, sobald die Dienstleistung vollständig erbracht wurde. Durch den Wunsch auf schnellstmögliche Bearbeitung, akzeptiert der Kunde, dass alle Dienstleistungsfortschritte bis zum Zeitpunkt des Widerrufs zu bezahlen sind.

Muss der Kunde aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen, ist eine ärztliche Bestätigung per E-Mail an den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com und den Dienstleister vorzulegen.
Sieht der Ausfall des Kunden eine Zeitspanne von sechs oder mehr Monaten vor, so muss der bezahlte Betrag an den Dienstleister von diesem an den Kunden rückerstattet werden. Bei einer Zeitspanne von weniger als sechs Monaten, wird dem Kunden die Dienstleistung beim Dienstleister gutgeschrieben und zum Zeitpunkt der Genesung nachgeholt. Fordert der Kunde dies nicht ein, steht es dem Dienstleister frei den Betrag rückzuerstatten.

Muss der Dienstleister aus berufseinschränkenden Gründen seinen Kooperationsvertag mit den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com pausieren, so hat der Kunde das Recht, sich über den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com einen alternativen Dienstleister auzuwählen. Der bestehende Vertrag wird somit vom alternativ gewählten Dienstleister übernommen.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppe b.

Nach dem Vertragsabschluss mit dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com, welcher mit der Vertragsunterzeichnung in Kraft tritt, hat der Dienstleister das vierzehntägige Recht, aus dem Vertrag zurückzutreten. Dabei unterzeichnet der Dienstleister, dass er sofern mit der Erbringung der vertraglichen Aufgaben durch den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com begonnen wurde, den anteilsmäßigen Erstbetrag bezahlt. Das Widerrufsrecht muss durch die Sendung des ausgefüllten Widerrufsformulars an den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com per Post oder E-Mail übermittelt werden. Sofern innerhalb der vierzehn Tage bereits
Kundenaufträge beim Dienstleister eingegangen sind, erklärt sich dieser dazu verpflichtet, diese auszuführen.

Der Dienstleister hat die Möglichkeit seinen Kooperationsvertrag mit dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com zu pausieren. Gründe dafür sind ausschließlich Einschränkungen der Berufsausübung durch den Dienstleister, die
sich über die Zeitdauer von mindestens einem Kalendermonat hinaus erstrecken. Die Forderung einer Pausierung muss an den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com per Post oder E-Mail gesandt werden und tritt ab dem Eintreffen der
Nachricht beim Verantwortlichen der Plattform fit2load.com in Kraft. Der Dienstleister muss des Weiteren ein ärztliches Attest mit der voraussichtlichen Dauer der Einschränkung vorlegen. Der Kooperationsvertrag tritt ab der Genesung wieder in Kraft und die Mindestvertragsdauer wird fortgesetzt.


9. Dienstleistungsanwendung

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppen a und b.

Die Dienstleistungen dürfen ausschließlich durch den jeweiligen Kunden ausgeführt werden. Bei Verdacht auf Missbrauch dieser Regelung behält sich der Verantwortliche der Plattform fit2load.com das Recht vor, rechtliche Schritte
einzuleiten. Dies inkludiert die Verbote der Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Weiterreichung – weder digital noch auf anderem Wege. Werden die individuell angefertigten Dienstleistungen durch Dritte ausgeführt, kann dies zu gesundheitlichen (physischen, psychischen oder sonstigen) Schäden führen. Der Vertragsabschluss zwischen dem Kunden und dem Dienstleister kann nicht an Dritte übertragen werden. Der Vertragsabschluss zwischen dem Dienstleister und dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com kann nicht an Dritte übertragen werden.


10. Marketingoptionen

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppe b.

Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com bietet alternativ und nach freier Entscheidung den Dienstleistern die Möglichkeit, alternative Marketingmaßnahmen zu erwerben. Im Folgenden werden die möglichen Maßnahmen kurz vorgestellt und Details werden in gesonderten Kooperationsverträgen erläutert. Der Dienstleister verzichtet bei Unterzeichnung des Kooperationsvertrags auf sein Widerrufsrecht bezüglich der angeforderten Marketingoption.

Blog

Die Marketingmaßnahmen betreffen folgende Kanäle: Blog von fit2load Enthalten dabei sind die Veröffentlichung eines Blogbeitrags von Dienstleistern auf dem Blog von fit2load.com.
Inhalte der Werbeeinschaltungen ist ein Textbeitrag inklusive Verlinkungen. Die vereinbarten Kosten, die für diese Marketingmaßnahme fallen einmalig an.

Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram

Die Marketingmaßnahmen betreffen folgende Kanäle: Facebook und Instagram.
Enthalten dabei sind bezahlte Werbeschaltungen auf Facebook und Instagram. Die vereinbarten Kosten, die für diese Marketingmaßnahmen fallen einmalig an. Dabei handelt es sich um bezahlte Werbung innerhalb der genannten Kanäle unter dem Account von fit2load.com. Für die Erstellung der Marketingmaßnahmen und für die eventuell damit
einhergehende laufende Betreuung der Maßnahmen, gesteht der Dienstleister dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com eine einmalige Aufwandsentschädigung zu.

Instagram Account fit2load.com

Die Marketingmaßnahmen betreffen folgende Kanäle: Instagram-Profil fit2load.com Enthalten dabei sind die Vorstellung von Dienstleistern auf dem Instagram-Profil von fit2load.com.
Die vereinbarten Kosten, die für diese Marketingmaßnahme fallen einmalig an. Dabei handelt es sich um unbezahlte Werbung innerhalb der genannten Kanäle unter dem Namen von fit2load.com.

Newsletter

Die Marketingmaßnahmen betreffen folgende Kanäle: Newsletter von fit2load.com. Enthalten dabei sind die Vorstellung von Dienstleistern im Newsletter von fit2load.com.
Die vereinbarten Kosten, die für diese Marketingmaßnahme fallen einmalig an.
Dabei handelt es sich um unbezahlte Werbung innerhalb der genannten Kanäle unter dem Namen von fit2load.com.

Startseite fit2load.com

Die Marketingmaßnahmen betreffen folgende Kanäle: Website-Startseite von fit2load.com.
Enthalten dabei sind die Vorstellung von Dienstleistern auf der Startseite der Website fit2load.com.
Die vereinbarten Kosten, die für diese Marketingmaßnahme fallen einmalig an. Dabei handelt es sich um unbezahlte Werbung innerhalb der genannten Kanäle unter dem Namen von fit2load.com.


11. Trainer Login-Bereich

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppe b.

Die Website fit2load.com bietet den Dienstleistern die Möglichkeit auf einen passwortgeschützten Login-Bereich. Dort stellt fit2load.com allerlei Vorlagen zum Download zu Verfügung, wie leere Trainingspläne oder leere Trainingspässe.
Des Weiteren sind dort Beschreibungen von Übungen mit Bildmaterial zu finden. Alle dort vorhandenen Vorlagen und Übungen stehen den Trainern zum Download und Benützung frei zu Verfügung.
fit2load.com stellt dieses Material freiwillig und als kostenlose Zusatzleistung zu Verfügung und übernimmt keine Haftung auf Schreibfehler oder falsch instruierte Übungen. Jegliche Schäden als Folge dieses Materials sind selbst zu tragen und die Verantwortlichen von fit2load.com übernehmen keine Verantwortung oder Haftung.
Sobald der Download einer Datei durchgeführt wurde, geht die Verantwortung zu 100% an den Dienstleister über.
Alle Downloads sind ausschließlich für den Gebrauch durch die Dienstleister gedacht und dürfen nicht an Dritte* weitergegeben werden. Alle Dateien sind urheberrechtlich durch fit2load.com geschützt und fit2load.com räumt einzig und alleine das Nutzungsrecht im Rahmen von Tätigkeiten als fit2load.com Kooperations-
Dienstleister ein. Die Nutzungslizenzen verfallen mit dem Auflösen des Kooperationsvertrages. Die individuelle Anpassung der Dateien ist im Rahmen der Tätigkeit als fit2load.com Kooperations-Dienstleister erlaubt, wobei diese Erlaubnis mit dem Auflösen der Kooperation verfällt.
*Als Dritte gelten Personen, die nicht in Verbindung mit fit2load.com stehen
(anderweitig generierte Kunden oder andere sportliche Dienstleister).


12. Blog und Guide

Die folgenden Angaben beziehen sich auf fit2load.com/blog (fit2blog).

Die Inhalte des Blogs auf fit2load.com dienen einzig und alleine der Kommunikation mit den Kunden und Dienstleistern. Inhalte, sind die niedergeschriebene Meinung von dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com und/oder Dienstleistern und sollen zu keinem Zeitpunkt beleidigend oder verleitend sein. Für Ratschläge und Inhalte des Blogs wird zu keinem Zeitpunkt Haftung übernommen.
Die Anwendung und mögliche Falschanwendung sämtlicher Inhalte durch den Kunden mitsamt der Folgen sind eigens durch diesen zu verantworten und können nicht auf den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com oder Dienstleister
zurückfallen.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf fit2load.com/guide (fit2guide).

Die Inhalte des Guides auf fit2load.com dienen einzig und alleine der Kommunikation mit den Kunden und Dienstleistern. Inhalte, sind die niedergeschriebene Meinung vom Verantwortlichen der Plattform fit2load.com und sollen zu keinem Zeitpunkt beleidigend oder verleitend sein.
Die Inhalte sollen als Ideen für die persönliche Zielsetzung der Kunden dienen. Für die Ratschläge und Inhalte des Guides wird zu keinem Zeitpunkt Haftung übernommen.
Die Anwendung und mögliche Falschanwendung sämtlicher Inhalte durch den Kunden mitsamt der Folgen sind eigens durch diesen zu Verantworten und können nicht auf den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com zurückfallen.


13. Haftungsausschluss

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Zielgruppen a und b.

Es wird keine Haftung für das persönliche Wohl der Kunden und Dienstleister übernommen. Für jegliche Verletzungen (physischer, psychischer oder sonstiger Art) im Zusammenhang mit einer bezahlten Dienstleistung ist der Kunde und der Dienstleister selbstverantwortlich. Der Kunde ist dafür verantwortlich, jede in der Dienstleistung beschriebene Übung gewissenhaft und ordnungsgemäß auszuführen.
Eine Kontrolle der Ausführung ist in keiner Dienstleistung enthalten und somit sind der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister in keinem Fall haftbar. Der Dienstleister ist dazu verpflichtet jeden Auftrag ordnungsgemäß und mit absoluter Richtigkeit zu bearbeiten. Der Dienstleister ist nur dann haftbar, wenn dieser offenkundig einen Fehler durch Missachtung der gesundheitlichen Angaben des Kunden begangen hat. In diesem Fall ist der Verantwortliche der Plattform fit2load.com ebenfalls nicht belangbar.
Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com und der Dienstleister haften nicht für das persönliche Verhalten oder allfälliges Fehlverhalten der Kunden in Bezug auf die bezahlte Dienstleistung.
Für Verletzungen, die im Zuge einer (sachgemäßen oder unsachgemäßen) Ausführung durch den Kunden geschehen, wird seitens des Verantwortlichen der Plattform fit2load.com und des Dienstleisters keine Haftung übernommen. Aus der
Anwendung der durch fit2load.com erworbenen Kenntnisse können keinerlei Haftungsansprüche gegenüber dem Verantwortlichen der Plattform fit2load.com geltend gemacht werden. Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com ist zu keinem Zeitpunkt für ein Fehlverhalten oder falsche Angaben durch den Dienstleister verantwortlich oder haftbar. Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com ist einzig und alleine für die Angaben auf fit2load.com angreifbar und verantwortlich und stellt einzig und alleine die Plattform zur Verfügung.

Der Kunde hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen der Ausführung der Dienstleistung auftreten können, zu versichern.
Der Dienstleister hat sich eigenverantwortlich und nachweislich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen der Tätigkeit als Dienstleister auftreten können, zu versichern. Außerdem muss dieser eigenverantwortlich und nachweislich gegen Unfälle und Verletzungen der Kunden durch seine Dienstleistungen versichert sein.

Der Verantwortliche der Plattform fit2load.com ist zu keinem Zeitpunkt haftbar, sollte der Dienstleister bezüglich seiner Versicherung, Qualifikation oder in anderen Bereichen Falschangaben machen und diese durch den Verantwortlichen der
Plattform fit2load.com veröffentlichen lassen.


14. Gerichtsstandvereinbarung

Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aufgrund dieser Vereinbarung und im Zusammenhang mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist Salzburg, Salzburg.
Das Vertragsverhältnis unterliegt österreichischem Recht.


Ausgabe 2 vom 25.06.2020 durch den Verantwortlichen der Plattform fit2load.com mit Mustern von Anwaltskanzlei Weiß & Partner